Über mich

Der Fluss meines Lebens

So wie alles im Fluss ist, ist natürlich auch mein Leben im Fluss. Ich betrachte es gerne als einen Flusslauf, in den immer mehr kleinere Läufe hineinfließen. An manchen Stellen wirkt der Fluss wild wie ein Gebirgsbach, manchmal stürzt er sich wie ein Wasserfall herab und dann wieder ruht er für einen Moment in einem kleinen See. Das ist eine wunderbare Beschreibung für mein Leben. Jeden Tag ist es spannend zu erleben, wo ich denn gerade bin. Und nichts davon ist mir lieber als etwas anderes. Denn alles das bin ich.


So wie mein jetziges Leben ein Fluss ist, so sind es auch all meine Ausdrücke und Aspekte, auch da gibt es wilde und weniger wilde Stellen, Wasserfälle, Seen und schäumende Gebirgsbäche.


Ich habe dieses Mal in Köln das Licht der Welt erblickt. Ich hatte mir eine behinderte Mutter ausgesucht, mit all den Vor- und Nachteilen, die dazu gehören. Bis zu meinem siebzehnten Lebensjahr lief alles anscheinend normal – was auch immer man darunter verstehen will. Dann wurde ich krank, sehr krank. Dies warf mich für ein ganzes Jahr auf mich selbst zurück. Ich stellte alles und jedes in Frage und hatte niemanden, mit dem ich darüber hätte reden können.


Danach war anscheinend alles wieder in Ordnung, ich studierte Biologie, arbeitete für viele Jahre in der Pharmaindustrie und wurde schließlich Ende 1991 arbeitslos. Damit hörte das scheinbar normale Leben auf und ein neues begann. Ich belegte ein Fernstudium in kreativem Schreiben, lernte an einer Heilpraktikerschule und befand mich endlich auch bewusst auf meinem spirituellen Weg. Für meine Praxis lernte ich vor allem Kinesiologie und mehrere Massagetechniken und sehr bald kam auch der Schamanismus hinzu. Seit 1997 arbeite ich in einer eigenen Naturheilpraxis.

2002 veränderte sich dann noch einmal alles – dieses Mal auf eine andere Art – und mir wurde klar, vielmehr klargemacht, dass ich endlich all das viele, angelernte Wissen auf Seite tun durfte, um endlich altes intuitives Wissen in mir zuzulassen. Inzwischen fügt sich beides harmonisch zusammen.

Das Lied von Alean-yu


Ich bin die Wolke am Himmel, ich bin der Regen,
Ich bin der Tropfen im Meer, ich bin die Quelle,
Ich bin das Ei und der Vogel,
Ich bin der Same und die Blume,
Ich bin alles und eins.
Ich bin der Donner und der Blitz,
Ich bin Sonne und Mond,
Ich bin die große Flut und die Stille,
Ich bin die Leere und das All,
Ich bin unzerstörbar, denn ich wandele mich ständig.


________________